Lions-Wein


Der neue Wein ist noch nicht fertig, denn erst Mitte Februar soll durch die traditionelle Verkostung das finale Produkt auf den Weg gebracht werden. Die Verkostung findet in gut eingespielter Zusammenarbeit zwischen dem Probier-Team des Lions Club Vortaunus und der Mannschaft des Weingutes statt. 

Die Erwartungen sind hoch nach der begeisternden Lese im letzten Jahr.

 

Mitte März werden die abgefüllten Flaschen dann etikettiert und verpackt.

Die Wein-Saison startet am 13.04. mit dem bekannten Scheunenverkauf an der Kulturscheune in Bad Soden am Taunus. Ein Termin, den sich jeder Weinliebhaber schon mal vormerken sollte.


Lions-Theater


 

Unter der Schirmherrschaft des Vereins der Freunde des Lions Club Vortaunus präsentierten am 01.02.2019 Schülerinnen und Schüler des Abitur-Jahrgangs der Albert-Einstein-Schule (Schwalbach) die Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauß. Diese Veranstaltung im Stiftstheater des Wohnstifts Augustinum war gleichzeitig erneut die Premiere der Theater AG.

 

Die besonders unterhaltsame Ausführung - ohne Orchester - erlebte das Publikum voller Enthusiasmus und spendete den Schülerinnen und Schülern den Ihnen gebührenden tosenden Applaus. Darüber hinaus haben die Zuschauer durch den Kauf Ihrer Eintrittskarten gleichzeitig das erste Kinderhospiz in Hermannstadt, Rumänien, unterstützt.

 

Mit dieser Aufführung setzt der LIONS-Club Vortaunus mit Hilfe seiner Unterstützer die Reihe fort, Kinder und älteren Mitmenschen in Hermannstadt für ein besseres Leben finanziell unter die Arme zu greifen.

 


Lions-Jazz


Am 02. Juni, 25. August und 01. September war der Lions-Club Vortaunus als "Gastgeber" bei den Jazz-Frühschoppen der Stadt Bad Soden tätig. Für das leibliche Wohl von insgesamt ca. 2000 Gästen wurde bei abwechslungsreichen Klängen und unterschiedlichem Wetter mit kalten Getränken, Kaffee, Kuchen und Bratwürsten bestens gesorgt. 

Die größte Attraktion war wie üblich das Abschluss-Konzert der Wiesbadener Juristen-Band. Die Stimmung war jedoch an jedem der drei Veranstaltungstage von guter Laune und kulinarischen Genüssen geprägt. Da war das Dienen im Sinne der guten Sache wie immer eine Freude.


Ausflug mit Multiple-Sklerose Patienten (MS-Fahrt)


Am 06. Juni fand die diesjährige MS-Fahrt 2018 auf dem Rhein unter der Leitung des Lions-Club Vortaunus statt. Lions-Mitglied Prof. Dr. Rainer Jakuboswki und die Ehrenvorsitzende des DMSG Hessen, Frau Renate von Metzler hießen die Gäste an Bord willkommen. Es war die 34. Fahrt für MS-Kranke und ihre Begleiter. An Bord waren ca. 100 Gäste.

Die Kosten für die MS Fahrt werden von den Lions-Clubs Vortaunus, Kelkheim, Eschborn, Hofheim und Hattersheim getragen. Die Fahrt startet traditionell am Biebricher Schloss und geht Rheinabwärts bis nach Assmannshausen. Alle Beteiligten haben die schöne Flusslandschaft, das traditionelle Spargel- Essen, die Möglichkeit einfach mal raus zu kommen sowie den Austausch zwischen den Betroffenen, Ihren Begleitern und den Lions-Teams sehr genossen. Das Feedback der Beteiligten war auch dieses Jahr wieder überwältigend positiv. Die beteiligten Lions Clubs und die DMSG werden daraufhin versuchen, für das nächste Jahr noch mehr Gäste zu gewinnen.


Schwarzer Löwe


Schwarzer Löwe 2018 

Für ihren herausragenden Einsatz für den Denkmal-

schutz wurden am 28. Mai 2018

 

Antje Kampf und Henning  Kampf

 

im Beisein früherer Preisträger und des Bürgermeisters der Stadt Bad Soden, Dr. Blasch, mit dem Schwarzen Löwen 2018 geehrt. 

Seit 17 Jahren verleiht der Lions Club Vortaunus nahezu jährlich den "Schwarzen Löwen". Der Preis, dotiert mit 2.000 Euro, ehrt Persönlichkeiten aus unserer Region, die sich in vorbildlicher Weise für andere Menschen bzw. das Gemeinwohl eingesetzt haben. Er soll anderen Menschen Mut machen, es den Ausgezeichneten nachzutun und sich ebenfalls im Dienst an der Gemeinschaft zu engagieren.

Hier war es zunächst der Burgberg-Turm und dann der Sodenia-Tempel im Quellenpark, deren Restaurierung sich Antje und Henning Kampf widmeten. Durch eine großzügige Spende aus ihrer Stiftung wurden Bad Sodener Bürger sowie Organisationen wie "Wir für Bad Soden", der Taunusclub, der Historische Verein Bad Soden, die Firma Mainova, auch der Lions Club Vortaunus sowie die Stadt Bad Soden und das Land Hessen zu Beiträgen angeregt. Ohne ihre drängende Initiative und die beträchtlichen Zuwendungen aus ihrer Stiftung wäre der Burgberg-Turm vermutlich dem endgültigen Verfall preisgegeben und auch die Zukunft des Sodenia-Tempels wäre ungewiss gewesen.

Download
Die Laudatio wurde vom Architekten und Lions-Mitglied Günter Menze gehalten.
Laudatio zur Verleihung - Kurzform.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.9 KB